Drucken

Ortsgemeinschaft Greven

  • Der KKV Greven ist die Gemeinschaft christlicher Frauen und Männer, die in Wirtschaft, Verwaltung, im öffentlichen Dienst und freien Berufen wirken.
  • Er hat die Aufgaben, die wirtschaftsethischen, persönlichkeitsbildenden und religiösen Interessen der Mitglieder zu vertreten und zu fördern.
  • Der Verein vereinigt Mitglieder des Verbandes innerhalb der Stadt Greven und ihrem Umkreis. Er erstreckt sich über mehrere Pfarrgemeinden.
  • Die Ortsgemeinschaft Greven ist im Bundesverband der Katholiken, in Wirtschaft und Verwaltung e.V. mit Sitz in Essen sowie dem KKV-Diözesanverband Münster eingebunden.

  •  

    "Die Not überbrücken" - Notfallseelsorger Michael Thelen berichtet

    Notfallseelsorger Michael ThelenDer KKV Greven lädt alle Interessierten zu einem weiteren Themenabend am kommenden Montag, 13. Mai 2019 um 19:00 Uhr in das „Haus der Begegnung“ am Kirchberg ein. Der ehrenamtliche Notfallseelsorger Michael Thelen spricht zum Thema „Die Not überbrücken“ und berichtet über seine Tätigkeit als Notfallseelsorger im Kreis Steinfurt. Unter den Notfallseelsorgern im Kreis Steinfurt sind auch 16 hauptamtliche Pfarrer und Diakone. Der Dienst ist ökumenisch.

    Alle Interessierten sind herzlich willkommen. Der Eintritt ist frei.

    Foto: Günter Benning

       

    Traditionelle Palmsonntag-Einkehr des KKV Greven

    Palmsonntag-EinkehrDer KKV Greven hatte zur traditionell Palmsonntag-Andacht eingeladen und über 60 Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren der diesjährigen Einladung in die St. Franziskus-Kirche in Reckenfeld gefolgt. Gemeinsam mit dem Geistlichen Beirat des KKV Greven, Pastor Klaus Lunemann, feierten die Gläubigen mit Gebeten und Liedern den Beginn der heiligen Woche, die mit der Auferstehung Jesu an Ostern ihren Höhepunkt findet. Die Andacht stand unter dem Motto „Liebe, Hoffnung und Leben“. Pastor Lunemann betonte in nachdrücklichen Worten: „Glauben heißt, sich festmachen an Gott. Er ist ein Gott für uns Menschen, wir alle sind ein Teil seiner Schöpfung.“

    Anschließend wurde in gemütlicher Runde bei einer gedeckten Kaffeetafel die Gemeinschaft gepflegt.

       

    KKV Greven auf Studienreise in Griechenland

    KKV Greven gruesst aus GriechenlandDie 18-köpfige Reisegruppe des KKV Greven, die gemeinsam mit anderen KKVerinnen und KKVern aus dem KKV-Bundesverband unterwegs ist, grüßt herzlich aus Griechenland.

    Die 10-tägige Studienreise begann in der Argolis am Golf von Korinth und führte unter anderem zur antiken Kultstätte Epidaurus (UNESCO-Welkulturerbe). Zum Programm gehörte selbstverständlich auch eine Fahrt nach Athen mit dem Besuch der Akropolis und der Altstadt Plaka. Ein Ausflug nach Alt-Korinth und zur Festung Mystras begeisterte die Teilnehmer ebenso. Bevor am Freitag die Heimreise angetreten wird, steht noch eine Bootstour zu den Saronischen Inseln aus. Dank der vielen tollen Eindrücke und des sehr guten Hotels ist die Stimmung unter den Grevener KKVern sehr gut und alle sind wohlauf.

       

    KKV Greven besuchte das Kolumbarium St. Michael in Rheine

    Kolumbarium-Rheine

    28 KKVerinnen und KKVer sind kürzlich der Einladung des KKV Greven zu einer Besichtigung des Kolumbariums St. Michael in Rheine gefolgt. Manfred Fiege von der Pfarrgemeinde St. Dionysius beschrieb ausführlich die Entstehung des Kolumbariums, dessen heutiges Erscheinungsbild aus einem Architekturwettbewerb hervorgegangen ist.
    Nachdem in der Kirche fast 50 Jahre die Messe gefeiert und Menschen getauft wurden, dient sie seit 2013 als Ort der Beisetzung, der Trauer und der Erinnerung. Bei der anschließenden Führung machte Manfred Fiege auf viele Details aufmerksam, so auf die Urnenwände mit den individuell gemaserten Urnenfächern aus Apfelholz, gefertigt von einer Schreinerei aus Österreich. Die Ruhezeit für die Verstorbenen beträgt 15 Jahre und kann danach jährlich verlängert werden. Wird diese Zeit nicht verlängert, werden die biologisch abbaubaren Urnenkapseln durch eine Öffnung im ehemaligen Altarraum zur „ewigen Ruhe“ in die Erde gelassen. Diese Öffnung ist von Wasser umgeben – als Sinnbild der Taufe.

    Nähere Informationen zum Kolumbarium finden Sie auf folgender Internetseite: www.kolumbarium-michael.de

    Besuch des Kolumbariums in Rheine

       

    Weitere Beiträge...

    JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL

    «StartZurück12345678WeiterEnde»